Home  

 
Tribute to Buddy Rich

Im letzten Jahr hat Joachim Fuchs-Charrier durch sein Rudimental Drum Video auf sich aufmerksam gemacht. Joachim erzählte mir, dass er in diesem Jahr gleich vier Videos auf den Markt bringen möchte. „Tribute To Buddy Rich“ ist eines davon. Joachim hat dieses Video, wie auch all seine übrigen, die noch im Laufe des Jahres erscheinen werden, selbst produziert und finanziert. Da steckt schon eine Menge Trommel-Enthusiasmus dahinter. Joachim demonstriert in erster Linie auf diesem Video die traditionellen Buddy Rich Spiel-Techniken. Wie mir auch scheint (und wie auch Joachim im Covertext selbst beschreibt), hat er ebenso Charly Antolini, Joe Morello und Louis Bellson „verarbeitet“. Jedenfalls erkenne ich auch viele kleine Antolini-spezifischen Spielweisen, die stilistisch jedoch ebenso passen. Als Bewunderer von Buddy Rich hat Joachim wohl den Wunsch verspürt, durch solch ein Video quasi „sein“ eigenes „Memorial Concert“ zu dokumentieren. Das Video ist eine Hommage an Buddy Rich, bei der Joachim Buddy nicht etwa kopieren möchte, sondern eher interpretieren. Er hat sich eine Zeitlang intensiv mit seiner Spielweise auseinandergesetzt, um wirklich Buddy’s Stil möglichst stilecht spielen zu können. So sind auf diesem Video wirklich viele Buddy Licks, aber ebenso gut hätte Joachim das Video auch Charly Antolini widmen können, denn von diesem großen europäischen Drummer, der ja Gott sei Dank noch lebt, sind ebenso einige Tricks „verbraten“. Ganz gleich, ob Buddy oder Charly, Joachim zeigt hier wirklich eine andere interessante Bandbreite seines immensen technischen Könnens und es wird beim Schauen doch vieles verständlicher und klarer, was diese traditionellen Spieltechniken angeht. Das Video ist anschaulich und gut gemacht, sauber im Sound und gut in der Bildqualität und Kameraführung. Eine gelungene Dokumentation dieser „drumatischen“ Epoche.

Manfred v. Bohr
drums&percussion 3/96


Nach zahlreichen "Burnin' for Buddy"-Memorial-Events für einen der größten Jazzdrummer und Pioniere der Schlagzeuggeschichte, leistet der Tübinger Drummer Joachim Fuchs-Charrier mit dem Video "Tribute to Buddy Rich" seinen Widmungsbeitrag nach eigenem Konzept. Im Zuge der Idee zu diesem Video hat er die Möglichkeiten einer Umsetzung von Techniken und Bewegungen des großen Mannes ausgelotet, um diese nach eigenem Gusto für sich zu übersetzen. Das Ergebnis ist eine 20minütige Soloperformance mit wirklich aufregendem Drumming, solistisch, frech und impulsiv - eben treffsicher dargestellte Charaktermerkmale des typischen "Buddy Rich Stils", die der "Herr der Trommeln" sicherlich mit einem Augenzwinkern kommentiert hätte. Wie man es von Joachim Fuchs-Charrier nicht anders gewohnt ist, hat er sich in diese Spezialmaterie so richtig hineingekniet und zeigt auf seine Weise organisierte Kunststückchen, die wirklich faszinieren. Interessante Snare-Drum-Rolls mit Akzentverschiebungen, Rim-Sticking und akrobatisches Spiel mit HiHat und Ride-Cymbals z.B. auf und unter den Cymbals spielen) gehören zur flinken Präsentations-Studie. Alles in allem - trotz nur kompakter 20 Minuten - gibt es nicht nur Inspirierendes, man genießt auch eine Menge guter Laune.

Tom Schäfer
Sticks 2/2000
 

Fenster schließen